15. Juni 2016

GRÜNE Kultur-AKs der Landschaftsverbände trafen sich im Römermuseum in Haltern

Auf dem Wehrgang des rekonstruierten Römerlagers

Die GRÜNEN Kulturpolitiker*innen der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe besuchten das Römermuseum Haltern, wo in Kürze der Römerpark ALISO eröffnet wird. Auf den Fundamenten des Römerlagers, das hier kurz vor unserer Zeitrechnung stand, wird in zwei Bauabschnitten das Tun und Wirken der römischen Legionäre zum Leben erweckt.

Der erste Bauabschnitt ist so gut wie fertig. Teile der Befestigung des Lagers, das Westtor und ein Teil der Wehrmauer aus Eichenholz  stehen bereits. 

Vorher wurde jeder Zentimeter Erde nach Artefakten aus römischer Zeit durchsiebt, zum Teil unter Mithilfe von Schulklassen. Die nächste Ausgrabung ist bereits in Arbeit.

Kurz bevor dieser Bauabschnitt der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird, ließen die GRÜNEN Kulturpolitiker*innen sich jetzt das Bauwerk zeigen und wurden von dem Leiter der LWL Archäologie Herrn Prof. Rind, der stellvertretenden Museumsleiterin Frau Wiechers und der Chefarchäologin des Museums, Frau Tremmel, bestens informiert.

Höhepunkt war die Begehung des Wehrgangs mit seinem weiten Rundblick über das Land und die Lippe, auf der die Römer einst ihren Proviant herbeigeschafft haben.