GRÜNE bei Eröffnung KWD 11. Jul. 2018

GRÜNE bei Eröffnung des Besucherzentrums am KWD

GRÜNE im LWL vor dem Besucherzentrum

Bei schönstem Sonnenschein nahmen die GRÜNEN im LWL am Festakt zur Eröffnung des Kaiser-Wilhelm-Denkmals in Porta Westfalica teil. Seit 120 Jahren ist das „KWD“ ein Wahrzeichen der Region und ein Monument der Zeitgeschichte. Mit einer notwendigen Sanierung hat der LWL das Denkmal samt neuem Besucherzentrum und Restaurant an der Ringterrasse aufgewertet. Das Besucherzentrum gibt nach Ansicht der GRÜNEN im LWL einen guten Einblick in Geschichtliches ebenso wie in Naturkundliches.

„Die Ausstellung im neuen Besucherzentrum finden wir gelungen. Sie erzählt die ganze Geschichte von den Römern in Germanien über die preußische Zeit bis zum Elend der Zwangsarbeiter*innen während des Zweiten Weltkrieges in den Stollen direkt unter dem Monument“, sagt Jens Burnicki, kulturpolitischer Sprecher der GRÜNEN Fraktion im LWL. Für ihn steht fest: "Die Investitionen sind ein klarer Gewinn für Ostwestfalen-Lippe, mit überregionaler Strahlkraft". Bei den GRÜNEN kamen auch die Einblicke in die Naturkunde der Region und der interaktive Ansatz der Ausstellung gut an.

Rund 150.000 Besucher*innen pro Jahr sollen das touristische Highlight genießen und ebenso in die Geschichte des Denkmals und der Region eintauchen. Die GRÜNEN im LWL nahmen auch die E-Tankstellen für PKW und die Fahrräder auf dem Denkmalparkplatz positiv auf. "Kritisch sehen wir aber nach wie vor Überlegungen, für mehr Aus- und Weitsicht für die Besucher*innen Bäume zu fällen, die zu einem geschützten FFH-Gebiet gehören", ergänzt Fraktionssprecherin Martina Müller.

 

Bei Rückfragen:

Martina Müller, 0151-58150894

 Jens Burnicki, 0172/4555966