Die GRÜNE Fraktion auf ihrer Tagung in Hagen gemeinsam mit den Gästen.

GRÜNEN-Fraktion im LWL tritt für Ausbau ambulant betreuter Wohnformen für Menschen mit Behinderungen ein

Die GRÜNEN-Fraktion im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat sich während ihrer Fraktionsklausur in Hagen am zurückliegenden Wochenende mit dem Thema „Selbstbestimmtes Wohnen von Menschen mit Behinderungen“ befasst. Ziel war, sich Wohnformen insbesondere für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf anzusehen [...]  Weiterlesen

Gruppenfoto-Kloster-Dalheim

GRÜNEN-Fraktion betrachtet unterschiedliche Facetten der Kulturarbeit auf ihrer Fraktionsklausur

Die GRÜNE-Fraktionsklausur am vergangenen Wochenende stand ganz im Zeichen der
Kultur. Anlass war das Kulturentwicklungskonzept des Landschaftsverbandes Westfalen-
Lippe, das in diesem Jahr neu aufgestellt wird – erstmalig seit dem Jahr 2000.
„Das Wochenende lieferte wichtige politische Impulse [...]  Weiterlesen

Lehr-Schwimmbad in der Schule für Blinde in Soest soll geschlossen werden

16. Dez. 2016

Schwimmunterricht muss gesichert sein – GRÜNE im LWL für sorgsame Überprüfung der Schließungsabsicht

Schwimmbad in der Schule für Sehbehinderte und Blinde in Soest

„Wir sehen als GRÜNEN-Fraktion in der Landschaftsversammlung natürlich die Notwendigkeit, die Haushaltsmittel wirtschaftlich einzusetzen. Allerdings sind hier zu viele entscheidende Fragen noch ungeklärt. Wir sehen uns zum jetzigen [...]  Weiterlesen

Bild: Uta Herbert pixelio.de

GRÜNE im LWL : Teilhabegesetz – So nicht!

Es ist absolut nicht akzeptabel, dass der Kreis der Leistungsberechtigten faktisch eingeschränkt wird, denn nur wer in wenigstens fünf von neun Lebensbereichen Unterstützung braucht, soll zukünftig leistungsberechtigt sein. Das ist Willkür“, so Fraktionssprecherin Martina Müller. „Weiterhin wollen wir“, [...]  Weiterlesen

Teilhabegesetz – So nicht!



11. Nov. 2016

GRÜNE im LWL: Teilhabegesetz – So nicht!

Bild: Uta Herbert pixelio.de

Es ist absolut nicht akzeptabel, dass der Kreis der Leistungsberechtigten faktisch eingeschränkt wird, denn nur wer in wenigstens fünf von neun Lebensbereichen Unterstützung braucht, soll zukünftig leistungsberechtigt sein. Das ist Willkür“, so Fraktionssprecherin [...]  Weiterlesen