Mehr Gewaltschutz in der Eingliederungshilfe!

Am 27. September fand die Auftaktveranstaltung der Landesinitiative Gewaltschutz Nordrhein-Westfalen statt. Gemeinsam mit Betroffenen und allen beteiligten Institutionen soll in einem mehrjährigen Prozess der Gewaltschutz für Menschen mit Behinderungen nachhaltig verbessert werden.
Dazu erklärt Karen Haltaufderheide, sozialpolitische Sprecherin der GRÜNEN im LWL: „Bei unserer Fraktions-Klausur vor wenigen Wochen haben wir das Thema Gewaltschutz in Einrichtungen der Behindertenhilfe intensiv bearbeitet. Im Austausch mit Vertreter:innen der Expertenkommission, der GRÜNEN Landtagsfraktion, dem LWL und Behindertenselbstorganisationen wurde deutlich, dass alle Ebenen Hand in Hand arbeiten müssen, um dringend notwendige strukturelle Veränderungen
umzusetzen. Die Expertenkommission hat dazu eine Liste von Vorschlägen gemacht die nun in die Arbeit der Landesintitiative Gewaltschutz einfließen. Auch wenn klar ist, dass der Prozess langfristig angelegt ist, erwarten wir möglichst bald erste Ergebnisse, um den Gewaltschutz für Menschen mit Behinderungen zu verbessern.“
Drucken